87. Trebgaster Vortragsabend

27.12.2017

Bochum und Neuenmarkt: zwei 40. Geburtstage 2017! Der Trebgaster Vortragsabend am 27. Dezember 2017 beleuchtet die Jubiläumsfeierlichkeiten und blickt auf das Jahr 2017 zurück.

Im Herbst 2017 kehrten mehrfach die historischen Schienenbusse – früher „Retter der Nebenbahnen“ – auf fränkische Gleise zurück. Eine vierteilige Einheit machte sogar eine Deutschlandrundfahrt und rollte am 3. November über die Schiefe Ebene Richtung Bamberg (Foto bei Ludwigschorgast: Florian Fraas)

Das Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen legt bei seinen Veranstaltungen viel Wert auf eine authentische Darstellung des Eisenbahnbetriebes; dazu gehören auch Schaufahrten mit Dampflokomotiven und historischen Wagen, die das Publikum begeistern (Foto: Johannes Holz-Koberg)

In das Jubiläumsjahr „40 Jahre DDM Neuenmarkt“ eingebunden war auch der Bahntag Bayern zur Nachwuchswerbung für die Bahnberufe. Staatssekretär Eck und Landrat Söllner ließen es sich nicht nehmen, ihre Lokführerqualitäten auf der Münchberger Handhebeldraisine unter Beweis zu stellen (Foto: Roland Fraas)

Trebgast. – „Zwischen den Jahren“ ist seit Start der Trebgaster Vortragsabende vor fast zehn Jahren der Termin mit den höchsten Besucherzahlen – am 27. Dezember wird es in diesem Jahr im Nebenzimmer des Gasthofes Friedrich in Trebgast wohl ähnlich sein. Traditionell stehen am Jahresende natürlich Rückblicke im Mittelpunkt.

Florian Fraas dokumentiert seit einiger Zeit das Bahngeschehen im Umfeld der Schiefen Ebene mit wunderbaren Fotos, die schon öfters das Trebgaster Publikum begeisterten. Das Jahr 2017 hatte so viele interessante Ereignisse, dass bereits in Jahresmitte ein erster Rückblick präsentiert werden konnte. Somit steht nun die umfassende Betrachtung der zweiten Jahreshälfte an, die sicherlich wieder mit der Schilderung der persönlichen Erlebnisse am Schienenstrang garniert sein wird.

In diesem Jahr konnten die wohl größten und bekanntesten Eisenbahn-Spezialmuseen in Deutschland ihr 40jähriges Bestehen feiern. Im April war dies das Museum in Bochum-Dahlhausen, das 1977 von der Deutschen Gesellschaft für Eisenbahngeschichte zehn Jahre nach ihrer Gründung eröffnet werden konnte. Seither werden zu runden Geburtstagen interessante Jubiläumsprogramme angeboten; 2007 ist es beispielsweise gelungen, alle Neubau-Dampflok-Baureihen der DB in Bochum zu versammeln – eine einmalige Aktion. Auch für 2017 hatte man eine tolle Idee unter dem Motto „Ost trifft West“. Johannes Holz-Koberg ist deshalb zu diesem Ereignis nach Bochum gereist und präsentiert seinen Bildbericht der Dahlhausener Feierlichkeiten.

Doch auch in Oberfranken gab es Grund zum Feiern: das Deutsche Dampflokomotiv-Museum Neuenmarkt konnte nach gut zweijähriger Vorbereitungszeit am 22. Juli 1977 erstmals offiziell seine Tore öffnen. Während in Bochum der Schwerpunkt auf der allgemeinen Eisenbahngeschichte mit Berücksichtigung der Entwicklung im Ruhrgebiet liegt, stand in Neuenmarkt von Anfang an die Dampflokomotive und die regionale Eisenbahngeschichte rund um die Schiefe Ebene im Fokus. Roland Fraas war bei einigen der über das ganze Jahr 2017 verteilten Jubiläumsaktionen dabei und berichtet über das örtliche Engagement.

Der Vortragsabend beginnt um 19.00 Uhr und der Eintritt ist frei.

Veranstalter:

AKISE - Arbeitskreis Initiative Schiefe Ebene (www.schiefe-ebene.info)

Freundeskreis Schiefe Ebene Neuenmarkt (fse-neuenmarktNO SPAM sPAN@t-online.de)

Roland Fraas, Hauptstraße 8, 95339 Neuenmarkt

Tel./Fax 09227 2537