„Wenn die Blätter treiben…..“ – GinzelDuello im Deutschen Dampflokomotiv Museum Neuenmarkt

18.09.2020

Am Freitag, den 18.9.2020 ab 19.00 Uhr, haben alle Musikliebhaber die Gelegenheit für ein Wiedersehen und Wiederhören mit dem GinzelDuello nach dem erfolgreichen ersten Auftritt im Mai 2019 im Ringlokschuppen des Deutschen Dampflokomotiv Museums.

Ein besonderes Cello-Duo, bei dem sich Vater, Prof. Reiner Ginzel und Sohn, Hans-Henning Ginzel, zu kongenialem Musizieren zusammen gefunden haben.

Die cellistische Zusammenarbeit der beiden begann mit Auftritten als Familienensemble und nach Jahren mit nationalen und internationalen Auftritten - auch in verschiedenen anderen Konstellationen - war 2012 der prägende Name gefunden: GinzelDuello.

Im Oktober 2015 gastierte das GinzelDuello erstmals erfolgreich in Taiwan und absolvierte im Frühjahr 2017 die zweite Tournee, die eine erneute Einladung für 2019 zur Folge hatte; diese wurde im März mit herausragenden Konzerten u. a. auch in der National Philharmony Hall Tainan und der National Concert Hall Taipeh absolviert.


Bei dem Konzert am 18.09.2020 im historischen Ringlokschuppen des Deutschen Dampflokomotiv Museums werden neben Originalwerken für ihre Besetzung ebenfalls Bearbeitungen berühmter Komponisten wie Bach, Mozart und Bizet („Habanera“) erklingen. Aber auch der berühmte Jubilar diesen Jahres „Ludwig van Beethoven“ und Highlights der Filmmusik (z. B. „Dr. Schiwago“ oder „Der Pate“) dürfen nicht fehlen.

Zur Deutschland-Veröffentlichung der ersten GinzelDuello-CD schreibt der Musikwissenschaftler Prof. Peter Wittrich:

„In der Cellistenlandschaft gibt es gewiss nicht viele Söhne, die mit ihren Vätern originelle Duo-Raritäten zum Besten geben können. Dabei trifft im GinzelDuello die Professionalität und langjährige Erfahrung des Vaters, Reiner Ginzel (Professor an der Münchner Musikhochschule), auf die jugendliche Frische und kreative Spontanität des jungen Cellisten und Komponisten Hans-Henning Ginzel, dessen außergewöhnliche Arrangements auch auf gen. CD zu hören sind."

Die Besucher erwartet, unter Beachtung der geltenden Corona-Hygieneregelungen, ein attraktives Programm in außergewöhnlicher Umgebung, mit vielen Köstlichkeiten, denen der Klassik-Gourmet nicht widerstehen kann!

 

Wo gibt es Karten?

Karten gibt es im Vorverkauf zum Preis von zehn Euro (Ermäßigung für Schüler und Studenten: acht Euro) sowie an der Abendkasse ab 17 Uhr für zwölf Euro (Ermäßigung für Schüler und Studenten: elf Euro).

Eine Kartenreservierung ist unter infoNO SPAM sPAN@dampflokmuseum.de möglich.

Informationen zum Deutschen Dampflokomotiv Museum Neuenmarkt finden Sie unter www.dampflokmuseum.de

Veranstalter:

Deutsches Dampflokomotiv Museum, Birkenstr. 5, 95339 Neuenmarkt, Tel. 09227/5700
Mail: infoNO SPAM sPAN@dampflokmuseum.de

Ansprechpartner für die Presse:

Verwaltung des Deutschen Dampflokomotiv Museums
im Landratsamt Kulmbach
Frau Barbara Thiele
Konrad-Adenauer-Str. 5
95326 Kulmbach
Tel. 09221-707 196
Mail: thiele.barbaraNO SPAM sPAN@landkreis-kulmbach.de