Kondenstender (ex Prüfwagen 5012 Han ex 52 1972)

Der Kondenstender 2´2´T 13,5 Kon gehört zu einer Serie von 29 vierachsigen Tendern, die erst nach dem Krieg zwischen 1946 und 1949 von Henschel geliefert wurden, um die ursprünglichen, fünfachsigen Kondenstender der 52er mit Abdampfkondensationseinrichtung zu ersetzen.

Dampf-Festival 2010

Wegen des Achsstandes von 23 185 mm war mit diesen Tendern ein Drehen auf Drehscheiben nicht möglich; für den Weiterbetrieb der Maschinen im normalen Betriebsdienst war deshalb der Neubau der kürzeren 2´2´T 13,5 Kon erforderlich. Unser Tender wurde mit der 52 1972 gekuppelt, die Henschel 1944 mit der Fabriknummer 27 300 gefertigt hatte. Diese zunächst an die RBD Berlin gelieferte Lok lief ebenfalls mit dem 5-achsigen 3´2´T 16 Kon. Der neue 4-achsige Tender bescherte der 52 1972 allerdings auch kein langes Leben mehr, denn sie wurde bereits am 09.11.1953 beim Bw Minden ausgemustert. 1961 wurde der Tender im AW Bremen zum Prüfwagen 5012 Han umgebaut; anschließend wurde er dem BZA Minden zugeteilt, wo er bei der Abteilung Wärmetechnik zum Prüfen stationärer Dampferzeuger Verwendung fand. Der Beschaffungspreis betrug ursprünglich 88 100,– RM.

Technische Daten
HERSTELLERHENSCHEL
FABRIK-NR.NICHT BEKANNT