77. Trebgaster Vortragsabend: Mit tausenden Pferdestärken über amerikanische Gleise

25.01.2017

Am Mittwoch, 25.01., erwarten wir erneut Wolfgang Bleiweis, der fast jedes Jahr eine Reise zu den amerikanischen Eisenbahnen unternimmt und inzwischen unzählige Dias in seiner Sammlung hat. Einen kleinen Teil davon wir er beim 77. Trebgaster Vortragsabend zeigen. Der Vortragsabend beginnt um 19.00 Uhr und der Eintritt ist frei.

Gleich sechs Diesellokomotiven, allen voran die BNSF 4921, bespannten im April 2011 einen langen Güterzug bei Cresent Mills – nichts Außergewöhnliches bei den amerikanischen Bahngesellschaften! (Foto: Klaus Breier)

Freileitungen wohin man blickt – aber keine Fahrleitung bei der Eisenbahn, typisches Bild in den USA. Fast ausschließlich Dieselloks schleppen Güterzüge mit bis zu 150 Wagen durch das Land, wie hier die Lok 7902 der Union Pacific bei Roseville (Foto: Klaus Breier)

Vor 30 Jahren warteten im Bahnhof Neuenmarkt die DDM-Museumslokomotiven der Reihen 01, 23, 50 und 86 auf ihre damals noch betriebsfähigen Nostalgie-Kolleginnen des Verkehrsmuseums Nürnberg (Foto: Roland Fraas)

Fachbuchautor Wolfgang Bleiweis kommt erneut mit Dias nach Trebgast

Trebgast. – Genau vor einem Jahr gab es bei den Trebgaster Vortragsabenden eine Premiere: im Nebenzimmer des Gasthofes Friedrich kehrte die Zeit von Diaprojektor und Leinwand zurück, denn Wolfgang Bleiweis reiste aus Schweinfurt an und hatte etliche Diakästen von seinen Amerika-Reisen im Gepäck – mit mehreren hundert Bildern lockte er seine Zuschauer in die wilde Bergwelt der Rocky Mountains.

Gerne wurde deshalb vom Freundeskreis Schiefe Ebene die Idee aufgegriffen, das Thema USA fortzusetzen und für Mittwoch, 25. Januar, erneut Wolfgang Bleiweis nach Trebgast einzuladen.

Es kann eine echte Geduldsprobe sein, irgendwo im Westen der Vereinigten Staaten an einem Bahnübergang die Vorbeifahrt eines Güterzuges abzuwarten. Manchmal zählt man sogar die Wagen; gut 150 Vierachser sind dabei normal! Und diese werden von mehreren Diesel-Kraftpaketen – jeweils einige tausend „Horse-Power“ sind da tätig – sowohl durch die fruchtbaren Ebenen Kaliforniens, als auch über gewundene Gebirgspässe in der Sierra Nevada geschleppt. Gerade für den Mitteleuropäer ist dies ein optisches und akustisches Schauspiel, noch dazu in meist faszinierender Landschaft.

Da dies alles nur durch eine gewisse Menge an Bildern darstellbar ist, wird es diesmal nicht wie üblich mehrere Vorträge geben – es soll nur noch der Wunsch eines Stammtisch-Teilnehmers eingeschoben werden, an die Dampf-Jahresabschlussfahrt vor 30 Jahren zu erinnern. 1986 durften zum ersten Mal Nostalgie-Dampflokomotiven wieder bis Neuenmarkt fahren; Roland Fraas war dabei, als zum Jahresende die DB-Maschinen der Reihen 01, 23, 50 und 86 auf ihre Schwestern im Dampflokmuseum trafen.