79. Trebgaster Vortragsabend: Vier Preußenloks und Ostsee-Tram

29.03.2017

Zum zweiten Mal im Monat März wird am Mittwoch, 29.03., das Nebenzimmer des Gasthofes Friedrich in Trebgast zum Treffpunkt der Freunde der Eisenbahn. Auch diesmal werden drei recht unterschiedliche Aspekte des gemeinsamen Steckenpferdes betrachtet. Der Vortragsabend beginnt um 19.00 Uhr und der Eintritt ist frei.

Insgesamt vier Tenderlokomotiven preußischer Herkunft umfasst der Bestand des Deutschen Dampflokomotiv-Museums in Neuenmarkt. Nach 30 Jahren Aufarbeitung konnte die fast fertige 93 526 (zweite von links) im Herbst 2016 erstmals im Freien präsentiert werden (Foto: Johannes Holz-Koberg)

Lange Zeit standen am Bahnhof Schönberger Strand zahlreiche alte Straßenbahn-Raritäten in teils recht desolatem Zustand im Freien abgestellt. Den Verkehrsamateuren ist es mittlerweile gelungen, diese perfekt zu restaurieren und regelmäßig im Betrieb vorzuführen! (Foto von 1980: Roland Fraas)

Einst sollte mit dem VT 605 der ICE-Verkehr in Oberfranken einziehen – der Versuch ist damals kläglich gescheitert. Im Verkehr mit Dänemark fanden einige Garnituren später noch eine Verwendung, aber ihre Zeit läuft in Kürze endgültig ab. Die Ausfahrt aus dem Fährschiff wie hier in Puttgarden ist dann Geschichte (Foto: Ralph Hofmann)

Im Herbst 2016 wurde erstmals nach rund 30 Jahren Werkstattaufenthalt die preußische Tenderlok 93 526 des DDM Neuenmarkt im Freien gezeigt – die grundlegende Aufarbeitung, die in weiten Teilen einem Neubau gleichkam, ist weitgehend abgeschlossen. Dieses Ereignis wurde ein Wochenende lang im Museum gefeiert u. a. mit Lokparaden, einer Sonderausstellung und Vorträgen. Johannes Holz-Koberg hatte sich der Geschichte der „Vier Preußinnen im DDM“ angenommen und die Maschinen 78 246, 93 526, 94 1730 und 95 016 vorgestellt – dieses Thema wird nun auch den Gästen in Trebgast präsentiert.

Eine ganz andere Art Eisenbahnmuseum findet man direkt an der Ostseeküste in der Nähe von Kiel – hier fahren quasi am Strand Straßenbahnen aus Städten, die seit einem halben Jahrhundert gar keine Tram mehr haben – wie Hamburg oder Lübeck. Daneben betreibt der „Verein Verkehrsamateure und Museumsbahn“ seit 1976 eine eigene historische Museumsbahn zum Schönberger Strand und ist auch an anderen Standorten aktiv. Roland Fraas hat vor genau 25 Jahren den VVM besucht und berichtet über einen der ältesten Vereine der deutschen Museumsbahn-Szene.

Schon zu den Klassikern der Trebgaster Abende gehört der jährliche cineastische Jahresrückblick von Ralph Hofmann – er präsentiert dabei in unterhaltsamer Form die Eisenbahn-Höhepunkte des Jahres 2016 in einem rund einstündigen Film. Hierzu war er u. a. auf der Insel Fehmarn, bei der Mansfelder Bergwerksbahn und natürlich bei den heimischen Spektakeln auf der Schiefen Ebene unterwegs. 

AKISE - Arbeitskreis Initiative Schiefe Ebene (www.schiefe-ebene.info)

Freundeskreis Schiefe Ebene Neuenmarkt (fse-neuenmarktNO SPAM sPAN@t-online.de)

Roland Fraas, Hauptstraße 8, 95339 Neuenmarkt
Tel./Fax 09227 2537