Salonwagen

Es gibt wohl kaum ein Eisenbahnfahrzeug, das so eng mit der politischen Geschichte Deutschlands der vergangenen 70 Jahre verbunden ist, wie der Salonspeisewagen 10 242.

Dampf-Festival 2010

1934 bis 1943 bestellte die damalige deutsche Reichsregierung den Bau von 26 sog. „Dienstwagen mit Sonderausstattung“. Sie alle standen ausschließlich der obersten Führungsspitze des Dritten Reiches zur Verfügung. Den Auftrag für die Innenausstattung der wenigen echten Salonwagen erhielten meist die bekannten „Vereinigten Werkstätten für Kunst und Handwerk“ in München.

Im Jahr 1937 stellte die Deutsche Reichsbahn den Salonspeisewagen, Gattung „Salon R4ü-37“, mit der Nummer „10 242 Berlin“ in Dienst. Bis 1941 diente der Salonwagen dem Reichskanzler und selbsternannten „Führer“ Adolf Hitler als persönlicher Speisewagen.

Dienstbereit im Kölner Betriebsbahnhof hinterstellt, erlebte der Salonwagen 10 242 noch die bedrohliche Zeit des „Kalten Krieges“, bis er am 29. Januar 1988 mit Verfügung – B221 – des AW Krefeld-Oppum ausgemustert wurde. Auf einem Nebengleis eines Güterbahnhofes in Münster war der ehemalige Begleitwagen nun Wind und Wetter ausgesetzt und erlebte eine stetige Verschlechterung seines Zustands.

Dank eines glücklichen Zufalls wurde der Wagen von seinem jetzigen Eigentümer „eine Minute vor zwölf“ geborgen und nach Aufarbeitung als Dauerleihgabe dem Deutschen Dampflokomotiv Museum zur Präsentation überlassen.


Teaser „Salonwagen 10 242 – Mit den Kanzlern unterwegs“

Es gibt wohl kaum ein Eisenbahnfahrzeug, das so eng mit der politischen Geschichte Deutschlands der vergangenen 50 Jahre verbunden ist, wie der Salonspeisewagen 10 242. Die historischen Entscheidungen, die in diesem Wagen getroffen wurden, beeinflussten maßgeblich das Leben der Menschen in der Nachkriegszeit.

Der ursprünglich als Speisebegleitwagen entworfene 10 242 wurde während seiner Betriebszeit mehrfach umgebaut. Anfang der 50er Jahre lies Konrad Adenauer den Wohnbereich des Salonwagens in einen Funkraum umbauen, der von nun an allen Bundeskanzlern als Funkbegleitwagen diente.

Viele bekannte Persönlichkeiten – unter anderem Bernard Montgomery, Willy Brandt und Queen Elizabeth II. – begleitete der Wagen schon auf ihren Reisen. Nun ist das bedeutende Zeitdokument im Deutschen Dampflokomotiv Museum hautnah zu erleben.

Video ansehen »

Präsentation des Films

„Der Salonwagen 10 242 – Mit den Kanzlern unterwegs“ wird täglich während der Öffnungszeiten um 11:30 Uhr, 14:30 Uhr und 15:30 Uhr abgespielt.


Technische Daten

BezeichnungSalonwagen 10 242, WGSüge 851.5
Länge über Puffer22.200 mm
Gewicht57 Mp
Sitzplätze42
gebaute Stückzahl2
HerstellerGebr. Crede, Kassel
Baujahr1937