80 013: Die Heißdampf-Rangierlok

Die 80 013 ging 1974 in Pension. Zwölf Jahre lang stand sie auf einem Kinderspielplatz in Kamen, ehe sie 1989 hierher ins Museum umzog.

Dampf-Festival 2010
Technische Daten
BAUARTC h2 Gt 33.17
TREIB- UND KUPPELRAD Ø 1 100 mm
LÄNGE ÜBER PUFFER9 670 mm
HÖCHSTGESCHWINDIGKEIT45 km/h
INDIZIERTE LEISTUNG575 PS
KESSELÜBERDRUCK14 kp/cm²
ROSTFLÄCHE1,52 m²
VERDAMPFUNGSHEIZFLÄCHE69,62 m²
ÜBERHITZERHEIZFLÄCHE25,5 m²
ZYLINDER Ø450 mm
KOLBENHUB550 mm
MAXIMALE ACHSLAST18,1 Mp
LOKREIBUNGSLAST54,4 Mp
LOKDIENSTLAST54,4 Mp
GEBAUTE STÜCKZAHL39
HERSTELLERR. WOLF AG MAGDEBURG-BUCKAU
ABT. LOKOMOTIVBAU HAGANS ERFURT
BAUJAHR1928
ABNAHME6. FEBR. 1928
ÜBERNAHME/GENEHMIGUNG11. NOV. 1959
ZULASSUNG8. JAN. 1960
NR. BIS 1968KÖNIGSBORN 3/4 NR. 2
NR. AB 1971RAG 722