18 612: Die Vierzylinder-Verbundlokomotive

Die 18 612 krankte wegen ihrer Verwendung als Heizlok an einigen Bauteilen. Nicht neue, aber passend alte Teile spendete die Lok 18 610. Von dieser sind zudem Zylinderblock, Radsatz, Rauchkammer und Stehkesselausschnitt ausgestellt.

Dampf-Festival 2010
Technische Daten
BAUART2´C1´ h4v S 36.18
TREIB- UND KUPPELRAD Ø 1 870 mm
LAUFRAD VORN Ø950 mm
LAUFRAD HINTEN Ø1 206 mm
LÄNGE ÜBER PUFFER22 862 mm
HÖCHSTGESCHWINDIGKEIT120 km/h
INDIZIERTE LEISTUNG1 950 PS
KESSELÜBERDRUCK16 kp/cm²
ROSTFLÄCHE4,09 m²
VERDAMPFUNGSHEIZFLÄCHE194,77 m²
ÜBERHITZERHEIZFLÄCHE73,6 m²
ZYLINDER Ø440/650 mm
KOLBENHUB610/670 mm
MAXIMALE ACHSLAST18,1 Mp
LOKREIBUNGSLAST53,3 Mp
LOKDIENSTLAST96,1 Mp
TENDERbay. 2´2´ T 31,7
BAUJAHR1927
ABNAHME2. JUN. 1927
UMGEBAUTE STÜCKZAHL30
UMBAU1953–1956
HERSTELLERJ. A. MAFFEI, MÜNCHEN
FABRIK-NR.5672
LAUFLEISTUNG3,3 MIO. km